Die subjektive Handlungssicherheit neuer Pflegekräfte auf der Intensivstation im Kontext von Motivation und Selbstwirksamkeit. Ein empirischer Vergleich zwischen traditioneller Einarbeitung in der Berufspraxis und einem ergänzenden simulationsbasierten Seminar.

Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen:
https://osnadocs.ub.uni-osnabrueck.de/handle/urn:nbn:de:gbv:700-202106105019
Open Access logo originally created by the Public Library of Science (PLoS)
Titel: Die subjektive Handlungssicherheit neuer Pflegekräfte auf der Intensivstation im Kontext von Motivation und Selbstwirksamkeit. Ein empirischer Vergleich zwischen traditioneller Einarbeitung in der Berufspraxis und einem ergänzenden simulationsbasierten Seminar.
Autor(en): Lehnen, Tanja
Unter Mitwirkung von: Bals, Thomas
Frommberger, Dietmar
Grunau, Janika
Lange, Silke
Zusammenfassung: Das Thema fachliche Einarbeitung auf der Intensivstation ist auf nationaler Ebene ein bislang wenig erforschtes Gebiet. Die Thematik ist jedoch im Hinblick auf den Fachkräftemangel in Pflegeberufen von großer Bedeutung. Die reale Berufspraxis dient bisher vornehmlich als Lernumgebung für die Erreichung von Handlungssicherheit in neuen Arbeitstätigkeiten. Der Lernort Praxis weist auf Grund der Fokussierung auf die Patient:innenversorgung aus pädagogischer Sicht jedoch kritische Punkte auf, da Lernen dort nur nebensächlich erfolgen kann. Daher ist an einer großen Klinik in Norddeutschland seit Herbst 2019 ein simulationsbasiertes Seminar etabliert worden mit dem Ziel, neue Pflegekräfte auf der Intensivstation in der Erlangung von Handlungssicherheit in diesem spezifischen Arbeitsbereich zu unterstützen. Der lernförderliche Effekt simulationsbasierter Lernarrangements wurde bisher vornehmlich international nachgewiesen. Die Datenlage im Kontext von Simulationen im Rahmen von Einarbeitung ist besonders in Deutschland noch unzureichend. Diese Forschungslücke versucht diese Arbeit zu schließen.
Bibliografische Angaben: Lehnen, Tanja (2021): Die subjektive Handlungssicherheit neuer Pflegekräfte auf der Intensivstation im Kontext von Motivation und Selbstwirksamkeit. Ein empirischer Vergleich zwischen traditioneller Einarbeitung in der Berufspraxis und einem ergänzenden simulationsbasierten Seminar. Universität Osnabrück: Osnabrücker Schriften zur Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Vol. 4
URL: https://repositorium.ub.uni-osnabrueck.de/handle/urn:nbn:de:gbv:700-202106105019
Schlagworte: Berufsbildung; Pflege; Berufliche Bildung
Erscheinungsdatum: 10-Jun-2021
Lizenzbezeichnung: Attribution-ShareAlike 3.0 Germany
URL der Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/
Publikationstyp: Beitrag zu einem Periodikum [contributionToPeriodical]
Enthalten in den Sammlungen:Publikationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Lehnen_Vol 4.pdf16,22 MBAdobe PDF
Lehnen_Vol 4.pdf
Miniaturbild
Öffnen/Anzeigen


Diese Ressource wurde unter folgender Copyright-Bestimmung veröffentlicht: Lizenz von Creative Commons Creative Commons