Staatlichkeit ist kein Schicksal. Der deutsche Staat zwischen Schicksals-, Werte- und Rechtsgemeinschaft

Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen:
https://osnadocs.ub.uni-osnabrueck.de/handle/urn:nbn:de:gbv:700-2013112912127
Open Access logo originally created by the Public Library of Science (PLoS)
Langanzeige der Metadaten
DC ElementWertSprache
dc.creatorSchröder, Ulrich Jan
dc.date.accessioned2013-11-29T10:06:44Z
dc.date.available2013-11-29T10:06:44Z
dc.date.issued2013-11-29T10:06:44Z
dc.identifier.citationOsnabrücker Jahrbuch Frieden und Wissenschaft. Hrsg. vom Oberbürgermeister der Stadt und dem Präsidenten der Universität Osnabrück. Universitätsverlag Osnabrück bei v&r-unipress, Bd. 19 / 2012, S. 167-179
dc.identifier.isbn978-3-8471-0061-4
dc.identifier.urihttps://repositorium.ub.uni-osnabrueck.de/handle/urn:nbn:de:gbv:700-2013112912127-
dc.description.abstractBeitrag zur Friedens- und Konfliktforschung im Jahrbuch der Osnabrücker Friedensgespräche 2012ger
dc.sourceSchwerpunktthema: Globale Herausforderungen für Europa ; Band 19 / 2012ger
dc.subjectStaatstheorieger
dc.subject.ddc320 - Politikwissenschaft
dc.subject.ddc340 - Recht
dc.titleStaatlichkeit ist kein Schicksal. Der deutsche Staat zwischen Schicksals-, Werte- und Rechtsgemeinschaftger
dc.typeEinzelbeitrag in einer wissenschaftlichen Zeitschrift [article]
Enthalten in den Sammlungen:Band 19 / 2012: Schwerpunktthema: Globale Herausforderungen für Europa

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
JB_2012_Schroeder.pdf276,9 kBAdobe PDF
JB_2012_Schroeder.pdf
Miniaturbild
Öffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen im Repositorium osnaDocs sind urheberrechtlich geschützt, soweit nicht anderweitig angezeigt. rightsstatements.org