Gott als Erzieher im Alten Testament: Eine semantisch-traditionsgeschichtliche Untersuchung der Begrifflichkeit jsr / musar (paideuo / paideia) mit Gott als Subjekt in den Schriften des AT

Please use this identifier to cite or link to this item:
https://osnadocs.ub.uni-osnabrueck.de/handle/urn:nbn:de:gbv:700-2009103017
Open Access logo originally created by the Public Library of Science (PLoS)
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.advisorProf. Dr. Beate Ego
dc.creatorBetz, Dorothea
dc.date.accessioned2010-01-30T14:34:08Z
dc.date.available2010-01-30T14:34:08Z
dc.date.issued2009-10-29T14:40:15Z
dc.date.submitted2009-10-29T14:40:15Z
dc.identifier.urihttps://repositorium.ub.uni-osnabrueck.de/handle/urn:nbn:de:gbv:700-2009103017-
dc.description.abstractDie Arbeit beschäftigt sich mit einem Aspekt des alttestamentlichen Gottesbildes und verfolgt die Traditionslinie der Rede von Gott als einem Erzieher sowohl des Volkskollektivs Israel als auch einzelner Menschen in den Schriften des AT. Ein breit angelegtes Einleitungskapitel zum Thema "Kindheit und Erziehung im Alten Testament" erhellt den zeithistorischen Kontext, in dem die theologische Rede von Gott als Erzieher entstanden ist. Der exegetische Hauptteil konzentriert sich auf die Untersuchung des hebräischen Begriffspaars jsr/musar (vergleiche dazu in der griechischen Übersetzung - Septuaginta - das Begriffspaar paideuo/paideia) und arbeitet die Entwicklungslinie von der Prophetie über den Pentateuch bis in späte Schriften des AT heraus. Insgesamt zeigt sich, dass die göttliche Erziehungsstrategie vor allem strenge Züge hat, dass - eingebettet in den Kontext einer antiken "Prügelpädagogik" - auch der erzieherisch tätige Gott des AT ein vorwiegend strafender Gott ist, der mittels "Züchtigung" das Wohl der Menschen will. Die Frage, inwieweit diese Rede von einem strengen Erzieher-Gott in heutiger Zeit noch nachvollziehbar und tragfähig erscheint, wird in der Schlussbewertung knapp behandelt.ger
dc.language.isoger
dc.subjectAltes Testament
dc.subjectGottesbild
dc.subjectKindheit
dc.subjectErziehung
dc.subjectLeidenstheologie
dc.subject.ddc220 - Bibelger
dc.subject.ddc230 - Theologie, Christentumger
dc.titleGott als Erzieher im Alten Testament: Eine semantisch-traditionsgeschichtliche Untersuchung der Begrifflichkeit jsr / musar (paideuo / paideia) mit Gott als Subjekt in den Schriften des ATger
dc.typeDissertation oder Habilitation [doctoralThesis]-
thesis.locationOsnabrück-
thesis.institutionUniversität-
thesis.typeDissertation [thesis.doctoral]-
thesis.date2008-09-24T12:00:00Z-
elib.elibid953-
elib.marc.edtjost-
elib.dct.accessRightsa-
elib.dct.created2009-10-21T15:52:53Z-
elib.dct.modified2009-10-29T14:40:15Z-
dc.contributor.refereeProf. Dr. Helmut Merkel
dc.subject.bk11.41 - Theologie des Alten Testamentsger
dc.subject.dnb12 - Christliche Religionger
vCard.ORGFB3ger
Appears in Collections:FB03 - E-Dissertationen

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
E-Diss953_thesis.pdfPräsentationsformat2,33 MBAdobe PDF
E-Diss953_thesis.pdf
Thumbnail
View/Open


Items in osnaDocs repository are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated. rightsstatements.org