Die nationalsozialistische Arbeitseinsatzverwaltung und ihre Funktionen beim Fremdarbeiter(innen)einsatz während des Zweiten Weltkriegs

Please use this identifier to cite or link to this item:
https://osnadocs.ub.uni-osnabrueck.de/handle/urn:nbn:de:gbv:700-2008121719
Open Access logo originally created by the Public Library of Science (PLoS)
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.advisorProf. em. Dr. Martin Bennhold
dc.creatorVergin, Ute
dc.date.accessioned2010-01-30T14:30:45Z
dc.date.available2010-01-30T14:30:45Z
dc.date.issued2008-12-16T10:40:01Z
dc.date.submitted2008-12-16T10:40:01Z
dc.identifier.urihttps://repositorium.ub.uni-osnabrueck.de/handle/urn:nbn:de:gbv:700-2008121719-
dc.description.abstractIm nationalsozialistischem Regime wurde die Arbeitsverwaltung (Reichsarbeitsministerium, Reichsanstalt) zur so genannten Arbeitseinsatzverwaltung ausgebaut. Wesentliches Merkmal dieser Arbeitseinsatzverwaltung war die Schaffung von Sonderbehörden und -instanzen (Reichstreuhänder der Arbeit, Deutsche Arbeitsfront, Vierjahresplanbehörde, Generalbevollmächtigter für den Arbeitseinsatz), die den Arbeitseinsatz effektiver planen, organisieren und leiten sollten. Die Arbeitseinsatzverwaltung war nicht nur verantwortlich für die zunehmende Entrechtung deutscher Arbeitnehmer auf dem Arbeitsmarkt, sondern auch für den millionenfachen Arbeitseinsatz von Fremdarbeiter(innen) und Kriegsgefangenen. Dabei erstreckten sich die Funktionen auf alle Lebens- und Arbeitsbereiche der Fremdarbeiter(innen) (Anwerbung, Deportation, Transport, Lagerunterbringung, Gesundheitsfürsorge, Lohn- und Urlaubsregelungen, Bordellbaracken, Ahndung von arbeitsrechtlichen Vergehen) und auf die Vermittlung von kriegsgefangenen Zwangsarbeitern. Der aufgeblähte Verwaltungskörper der Arbeitseinsatzverwaltung mit zu vielen Kompetenzträgern war indes nicht in der Lage, den eklatanten Arbeitskräftemangel in der deutschen Kriegswirtschaft zu beheben.ger
dc.language.isoger
dc.subjectArbeitseinsatzverwaltung
dc.subjectFremdarbeiter
dc.subjectKriegsgefangene
dc.subjectZweiter Weltkrieg
dc.subjectGöring
dc.subjectGeneralbevollmächtigter
dc.subjectSyrup
dc.subject.ddc350 - Öffentliche Verwaltungger
dc.titleDie nationalsozialistische Arbeitseinsatzverwaltung und ihre Funktionen beim Fremdarbeiter(innen)einsatz während des Zweiten Weltkriegsger
dc.typeDissertation oder Habilitation [doctoralThesis]-
thesis.locationOsnabrück-
thesis.institutionUniversität-
thesis.typeDissertation [thesis.doctoral]-
thesis.date2008-11-26T12:00:00Z-
elib.elibid849-
elib.marc.edthomann-
elib.dct.accessRightsa-
elib.dct.created2008-12-10T11:37:17Z-
elib.dct.modified2008-12-16T10:40:01Z-
dc.contributor.refereeProf. i. R. Dr. Rüdiger Griepenburg
dc.subject.bk15.24 - Zweiter Weltkriegger
dc.subject.bk89.30 - Politische Systeme: Allgemeinesger
dc.subject.bk89.69 - Politische Organisationen: Sonstigesger
dc.subject.dnb16 - Politikger
dc.subject.dnb20 - Öffentliche Verwaltungger
dc.subject.dnb64 - Sozialgeschichteger
vCard.ORGFB1ger
Appears in Collections:FB01 - E-Dissertationen

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
E-Diss849_thesis.pdfPräsentationsformat3,51 MBAdobe PDF
E-Diss849_thesis.pdf
Thumbnail
View/Open


Items in osnaDocs repository are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated. rightsstatements.org